x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Sonntag, 27. September 2020 07:17
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ahn'Qiraj *9/9*

Tür3 Kommentare

Auf dem antiken Kontinent Kalimdor befand sich im Zentrum der Brunnen der Ewigkeit.
Aus diesem magischen Äther wurden die Silithiden geboren und als der gefallene Alte Gott C'Thun ihr Erscheinen erkannte, erschuf er aus den Silithiden Avatare nach seinem Bild.
Diese Avatare wurden die Azi Aqir genannt, die sich später in die Qiraji und die Neruber aufspalteten.

Die Qiraji arbeiteten fieberhaft daran, eine Streitmacht aufzubauen, die mit den Silithiden als ihren Günstlingen, fähig war die Welt, die ihren Gott verraten wollte, in Schutt und Asche zu legen. Die große Tempelstadt Ahn'Qiraj wurde im südlichen Silithus erschaffen, um ihre wachsenden Armeen zu beherbergen und sie auf die Ankunft von C'Thun vorzubereiten. Die Qiraji verbrachten tausende von Jahren damit, ein Armee aufzubauen, die fähig war, in ganz Kalimdor methodisch Rache zu üben.
Nur die Nachtelfen, die einst Silithus bewohnten, standen in ihrem Weg.

Der Krieg der Sandstürme begann. Jeder fähige Nachtelf beteiligte sich daran und zusammen schmiedeten sie einen Feldzug, um Silithus wiederzuholen.
So trugen die Nachtelfen und die vier Drachenschwärme in den letzten Stunden des Krieges der Sandstürme gegen die Silithiden die Schlacht in den Tempel von Ahn'Qiraj. Dort schlossen sie die Silithiden und ihre Qiraji-Herren innerhalb einer magischen und undurchdringbaren Barriere ein.
Der Krieg hinterließ die verfluchte Stadt in Ruinen.

Tausend Jahre sind nun vergangen und tief im Süden des Wüstenlandes Silithus hat sich ein Tor geöffnet, das die Welt seit dem Ende des Krieges der Sandstürme vor dem Übel der Qiraji bewahrte. Und der erbitterte Kampf gegen Silithiden und allerlei anderes Gezücht beginnt aufs Neue.

Quelle


Gleich am ersten Tag (18. Aug 2020) hat sich Rebellious gruppenübergreifend in den Tempel aufgemacht und 6 von 9 Bossen gelegt.
Am Ende der 1. offiziellen ID konnten beide Gruppen stolz verkünden, C'thun getötet zu haben. (Maexxna: 24. Aug 2020, Saphiron: 25. Aug 2020)


Auch der letzte, anspruchsvolle, optionale Boss Viscidus wurde nun von beiden Gruppen  getötet. (Saphiron: 30. Aug 2020, Maexxna: 31. Aug 2020)

Vielen Dank an Maluga für den Support der Giftbeutel.

Weiter so!

Kommentare

Avatar
Oblom,
Update drin :P


Avatar
Syphe,
Maexxna Hat Visci auch down! 31.08. 2020!!!


Avatar
Oblom,
Vielen Dank Tür


Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.